Artikel » Episodenguide Legend of the Seeker » 1.01 (01) Die Prophezeiung (1) - Prophecy
   

Episodenguide Legend of the Seeker 1.01 (01) Die Prophezeiung (1) - Prophecy
24.01.2013 von teamtapert

 
Darsteller
Craig Horner, Richard Cypher
Bridget Regan, Kahlan Amnell
Bruce Spence, Zeddicus Zu'l Zorander (Zedd)
Jay Laga'aia, Dell Brandstone (Chase)
Craig Parker, Darken Rahl
Andrew Robert, Ranssyn Fane
Jeffrey Thomas, George Cypher
David de Lautour, Michael Cypher
Tania Nolan, Dennee Amnell


Deutsche Erstausstrahlung: So 11.10.2009 ProSieben
Original-Erstausstrahlung: Sa 01.11.2008 Syndication
Autor(en): John Shiban, Kenneth Biller, Stephan Tolkin
Regisseur: Mark Beesley


Inhalt

Als Richard Cypher, ein junger Mann aus den Westlands, der in einem kleinen Dorf bei einer behüteten Familie in einem Land ohne Magie aufwuchs, zufällig Zeuge wird, wie eine Frau von einem Quadron bewaffneter Männer verfolgt wird, ist ihm noch nicht bewusst, dass dies der Moment ist, an dem er sein vorherbestimmtes Schicksal antritt.


Richard Cypher

Die junge Frau, die er vor den D'Haranischen Soldaten rettet ist Kahlan Amnell, eine Abgesandte eines uralten Frauenordens der geschworen hat, den Sucher bei seiner schwierigen Aufgabe zu Beschützen. Als Confessor hat sie die Macht die Wahrheit in einem Menschen zu erkennen oder ihn zu Wandeln um ihn in ihren Bann zu ziehen, sodass dieser ihrem Willen folgen muss.


Kahlan Amnell

Ihnen zu Seite steht Zeddicus Zu'l Zorander (Zedd), der letzte Zauberer der ersten Ordnung, der mächtigsten Zaubergilde aller drei Länder, der Richard vor nunmehr 23 Jahren als Baby den Armen seiner Mutter entriss, um ihn in den Westlands bei einer Familie, die bereit war das Risiko auf sich zu nehmen, vor Darken Rahl in Sicherheit zu bringen.


Zeddicus (Zedd) Zu'l Zorander ...und Clara

Denn die Legende des Suchers besagt, dass ein Held geboren werde, der den grausamen Herrscher des Landes D'Hara entgegentreten, ihn töten und somit das Land von seiner grausamen Tyrannei befreien werde.


Im schnellen Galopp verfolgt ein Quadron angeführt von einem D'Haranischen Soldaten zwei Frauen, von denen eine von einem Pfeil getroffen vom Pferd fällt. Die verletzt Dennee überreicht ihrer Schwester Kahlan das Buch der gezählten Schatten, die mächtigste Waffe im Kampf gegen Darken Rahl. Dann muss Kahlan ihre Schwester zurücklassen – sie muss den Sucher finden und ihm das Buch überreichen, damit dieser seine Aufgabe erfüllen kann. Sie erreicht die magische Barriere die die Midlands von den Westlands trennt. Mithilfe des Irrlichts Shar gelingt es ihr die Barriere zu überwinden, doch die D'Haraner bleiben ihr auf den Färsen. Der junge Waldläufer Richard wird Zeuge der Verfolgung und eilt ihr zur Hilfe. Richard hilft Kahlan bei der Überwältigung der D'Haranischen Quadron und wird Zeuge wie Kahlan einen Feind wandelt. Nach dem Kampf schickt Kahlan Richard, nichtsahnend dass der Sucher bereits vor ihr steht, weg, um sich auf die Suche nach dem Zauberer Zedd zu machen, der den Sucher vor mehr als 20 Jahren verbarg und als einziger seinen Aufenthaltsort kennt. Auch Richard wird von seinem Vater zu Zedd geschickt, nachdem er seinem Vater von den Geschehnissen berichtet. Als Richard Zedds Hütte erreicht, ist auch Kahlan bereits dort eingetroffen. Zedd und Kahlan berichten Richard davon, wie Zedd ihn als Baby aus Brennidon rettete, nachdem Darken Rahl aufgrund einer Prophezeiung, die besagte, dass der Sucher dort geboren werde, befahl alle erstgeborenen Söhne töten zu lassen. Und sie überreichen ihn das Schwert der Wahrheit, das die Kraft aller vorherigen Sucher in sich trägt, sowie das Buch der Gezählten Schatten, welches ihm dabei Helfen soll Darken Rahl zu besiegen. Doch Richard will nichts davon hören dass er adoptiert sei und von Zedd aus den Midlands hierher gebracht wurde um seine Bestimmung zu erfüllen. Er rennt davon. In der Zwischenzeit überzeugt Fane, der D'Haranischen Soldat, der als einziger den Kampf mit Richard und Kahlan überlebte, Richards Bruder Michael davon, dass Kahlan eine Hexe sei, die Richard in ihren Bann gezogen habe. Er verwundet Richards Vater George schwer, nachdem dieser sich weigert den Aufenthaltsort von Richard preiszugeben. Als Richard wieder zuhause eintrifft, steht sein Elternhaus in Flammen und mit seinen letzten Atemzügen bestätigt George Zedds Worte und sagt Richard wer ihm das antat. Als Michael eintrifft glaubt er, dass Richard unter dem Einfluss der Hexe ihren Vater getötet habe. Wutentbrannt macht sich Richard auf die Suche nach Fane um ihn zu töten. Er scheitert jedoch und das Buch der Gezählten Schatten fällt dabei in Fanes Hände. Richard beschließt mit der Hilfe von Zedd und Kahlan die Verfolgung aufzunehmen und wird von Zedd zum Sucher ernannt.



Kommentar



So wurde die Serie beworben. Und man merkt ihr auch sofort deutlich die Handschrift von Sam und Ted an. Die Landschaft Neuseelands, die Musik von Joseph LoDuca... die Buchvorlage wurde wunderbar in Szene gesetzt und als Hercules und Xena Zuschauer fühlt man sich sofort heimisch. Auch viele der Schauspieler kennen wir schon aus anderen Serien der beiden. Jay Laga'aia (Chase) hat auch schon in der ersten Xenaepisode mitgespielt ebenso kennen wir bereits Craig Parker (Darken Rahl), der diverse Charaktere in Xena und Hercules spielte sowie Jeffrey Thomas (George Cypher) ebenfalls aus Xena und Hercules. Im Verlauf der Serie werden noch viele weitere bekannte Gesichter folgen.

Der Pilot besticht durch seine düstere Atmosphäre, viele Szene spielen bei Nacht oder in dichten Wäldern und in schwach beleuchteten Häusern. Und auch die Handlung ist durch die vielen Geheimnisse und Bedrohungen düster. Fane ist gut gecastet und eine ernstzunehmende Erscheinung. Ebenso sind unsere drei Hauptcharaktere treffend gecastet. Sie spielen ihre Rollen solide und überzeugen durch ihre Ausstrahlung. Die Figur des Zedd sorgt für die kleine Prise Humor und die Kulisse Neuseelands scheint einzig für den Zweck erschaffen dort Fantasyfilme zu drehen.

Zitat
"We've gone out of our way, working with the directors and writer Ken Biller, to take that '90s, post-modern aspect out of the show," Tapert said. "It's been a very deliberate attempt to play this as real and urgent. ... We're trying to be as honest as we can to the book that Terry Goodkind wrote.
We've had to, in the world of television, create events that were not portrayed in the book but still remain true to the characters, the theme and what's happening within the over-arching story within the book," Tapert said.
After a few years without first-run syndicated dramas, "There's a real question mark. Is that a viable world?" Tapert said. "We'll tell you at the end of November after our first five or six episodes. But I believe it wasn't the audience that went away. I believe that eventually there was a flood of subpar product and the audience wised up to that and moved on looking for something else."

Das sagte Rob in einem Interview zum Ausstrahlungsbeginn der Serie. Wir brauchen nicht mehr zu spekulieren, denn wir sind in der komfortablen Situation den Erfolg, den die Serie Legend of the Seeker feiern durfte, in der Retrospektive betrachten zu können. Klar ist: LotS konnte nicht an die Erfolge von Xena: Warrior Princess und Hercules: The Legendary Journeys anknüpfen. Das heißt aber auch keinesfalls dass die Serie keinen Erfolg hatte. Das Aus für LotS hatte folgenden Grund:
Die Serie wurde in den Vereinigten Staaten für die Syndikation produziert. Sie wurde also nicht für ein einzelnes Network, das die Serie landesweit ausstrahlt produziert, sondern allen 200 US-amerikanischen Fernsehmärkten einzeln angeboten. Als ein Großkunde (Tribune), der die Serie in die bevölkerungsreichsten und somit größten amerikanischen Fernsehmärkte - darunter New York, Los Angeles und Chicago – brachte und somit entscheidend am Erfolg der Serie beteiligt war, absprang und dieser Verlust nicht durch neue Verträge kompensiert werden konnte, bedeutete dies das Aus für die Serie.
LotS hatte und hat auch weiterhin seine Fans, die Fans von Sam und Teds Produktionen gelten nicht umsonst (neben den Joss Whedon Fans) als die treusten Fans. Vielleicht ist das Abspringen von Tribune damit zu erklären, dass man zuerst mit einer Serie im Stiel der 90er-Jahre Serien Hercules und Xena gerechnet hatte, die durch ihre selbstironische Note nie einen Anspruch auf vollkommene Ernsthaftigkeit gestellt hatten. LotS stellt diesen Anspruch und Genrefans gestehen ihn der Serie auch gerne zu.
Mich persönlich hatte der Pilot damals überzeugt weiterzuschauen und auch im weiteren Verlauf der ersten Staffel habe ich es nicht bereut. Die zweite Staffel gibt sogar noch einmal mehr Gas und fährt einiges an neuen schönen Charakteren auf.


Tapert versus Goodkind

Die erste Staffel von Legend of the Seeker bedient sich als Vorlage bei dem Roman Das erste Gesetz der Magie von Terry Goodkind.
Über weite Strecken haben sich Rob und Sam wirklich nur die Charaktere und Orte aus Goodkinds Machwerk geliehen. Hier vergleichen wir die Romanvorlage mit der Serie:

George Cypher ist zu Beginn des Romans schon tot und Richard versucht die Umstände seines Todes aufzuklären, als er Kahlan und dem Quadron begegnet.
Das Quadron besteht nur aus vier Leuten.
Kahlans Schwester ist am Anfang des Buches bereits tot und Kahlan ist bereits in den Midlands.
Im Buch werden Richard und Kahleen nicht nur von den fliegenden Gars, sondern auch von Herzhunden verfolgt.
Kayleen folgt Richard sofort und die Beiden gehen zusammen zu Michael um ihn Hilfe zu bitten. In seiner Antrittsrede zum obersten Rat wird deutlich, dass er Darken Rahl schon treu ergeben ist.
Darken Rahl hat keine solche Angst vor Richard. Er lässt ihn zwar von einer magischen Wolke verfolgen, aber er ist gelassen, dass sie sich begegnen wenn ihre Zeit gekommen ist.
Zedd und Richard sind bereits lange Freunde und Zedd hat Richard schon in einigen Sachen (z.B. Wolkenkunde) unterrichtet.
Richard hat das Buch der gezählten Schatten auswendig gelernt und es wurde danach von seinem Vater verbrannt.






Hinweis:
  1. Weitere Infos im Forenthread:  1.01 (01) Die Prophezeiung (1) - Prophecy [18 Beiträge]
Artikel-Infos
 
Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
Seitenanfang nach oben