Artikel » Episodenguide Hercules » 05 Hercules im Labyrinth des Minotaurus - Hercules in the Maze of Minotaur
   

Episodenguide Hercules 05 Hercules im Labyrinth des Minotaurus - Hercules in the Maze of Minotaur
30.12.2012 von Indy

Hercules im Labyrinth des Minotaurus


(Hercules in the Maze of Minotaur)





Besetzung:
Kevin Sorbo (Hercules)
Anthony Quinn (Zeus)
Michael Hurst (Iolaus)
Tawny Kitaen (Deianeira)
Anthony Ray Parker (Minotaurus)
Al Chalk (Minotaurus (Stimme))
Simon Lewthwaite (Klonus, Hercules’ Sohn)
Paul McIver (Aeson, Hercules’ Sohn)
Rose McIver (Ilea, Hercules’ Tochter)
Nic Fay (Andius)
Andrew Thurtell (Danion)

Regie:
Josh Becker

Erstausstrahlung:
USA: 14.11.1994
BRD: 20.11.1995

Spielzeit: 87 min

FSK: ab 16

~ Inhalt ~


In Alturia entdecken zwei Brüder, Andius und Danion, mit Hilfe einer alt aussehenden Schatzkarte eine versteckte, dunkle Höhle. Als sie das Holz, das den Eingang verbarrikadiert, beiseite räumen, springt ihnen ein Monster entgegen und greift Andius an. Danion kann den Krallen dieses gehörnten Biestes gerade noch entkommen. Er eilt zu Hercules, um ihn um Hilfe zu bitten. Er soll die Menschen, die mittlerweile vom Monster gefangen genommen wurden, retten. Hercules hat sich inzwischen als Farmer mit seiner Frau und drei Kindern niedergelassen und träumt zusammen mit seinem Freund Iolaus von seinen vergangenen Abenteuern. Obwohl es ihm schwer fällt, seine Familie zu verlassen, kann er in dieser verzweifelten Situation nicht untätig bleiben. Zusammen mit Iolaus macht er sich auf den Weg nach Alturia, wo das Monster inzwischen zwei Liebende gefangen genommen hat und sie in seiner Höhle mit einer zähflüssigen Substanz einspinnt. Zeus warnt seinen Sohn Hercules vor der Verschlagenheit des Monsters und erzählt ihm, dass dieses schreckliche Biest einst ein überaus attraktiver junger Mann gewesen ist, der seine Schönheit dazu benutzte, andere Menschen zu manipulieren und zu kontrollieren und jeden tötete, der sich ihm widersetzte. Zur Strafe hat ihn Zeus in dieses schreckliche Monster verwandelt, in eine menschenähnliche Kreatur mit riesigen Körperteilen und dem Kopf eines Bullen. Zeus bittet Hercules, das Biest zu töten. Was Zeus verschweigt: Bei dem Minotaurus handelt es sich um seinen bösen Sohn Gryphus und somit um Hercules' Bruder. Mittlerweile hat das Biest auch Iolaus gefangen genommen. Hercules betritt mit zwei Männern aus dem Dorf die Höhle des Monsters, wo sie schon bald, völlig verwirrt von den vielen Gängen, die Orientierung verlieren - sie befinden sich im Labyrinth des Minotaurus...



~ Bilder & Kritik ~





In „Hercules im Labyrinth des Minotaurus“ hat wieder ein anderes Hauptthema, obwohl man hier eigentlich nicht Hauptthema sagen kann. Wie dem auch sei, wird hier erzählt, dass Hercules und Iolaus sesshaft geworden sind und eigentlich doch neue Abenteuer erleben wollen. Da kommt ihnen die Nachricht Danions gerade recht, den Minotaurus wieder einzufangen.




Doch dieser fünfte Actionfilm enttäuscht im Gegensatz zu den vorangegangenen. Zu viele und vor allem lange Rückblenden aus den vier anderen Actionfilmen ermöglichen keinen flüssigen Handlungsablauf und so wirkt der Film eher träge. Für jemanden, der die anderen Filme nicht gesehen hat, mag dies durchaus interessant sein, aber ansonsten fragt man sich immer, wann der Rückblick denn nun vorbei ist.
Man hätte durchaus mit der Minotaurus-Story allein einen guten Film drehen können. Aber diese Entscheidung der Produzenten ist auch nachzuvollziehen. Eine Serie war ja zum Drehzeitpunkt noch nicht geplant und so hat man halt zu dieser Methode der „Erinnerung“ gegriffen. Im Hercules Staffel 2-Finale „Die Höhle des Echos“ wurden auch Rückblicke gezeigt. Ähnlich ist es ebenso im Xena Staffel 4-Finale „Karmische Katastrophen“.
Doch genug davon. Anthony Quinn spielt zum letzten Mal einen überzeugenden Zeus und Iolaus (Michael Hurst) ist auch wieder dabei.




Doch hier stellt sich eine Frage, die auch in der Serie nicht beantwortet wird: Was ist mit seiner Frau aus „Hercules und das Amazonenheer“? In den anderen drei Actionfilmen spielt er nicht mit und hier ist er wieder Single.
Abschließend will ich sagen, dass dieser Actionfilm zwar eine gute eigene Handlung hat, aber durch die ewigen Rückblenden zu stark (ins negative) beeinträchtigt wird.



~Ausstrahlungstermine (seit 1998)~


08.08.1998 SF 1
25.12.1999 RTL
12.06.2000 RTL
01.11.2000 RTL
25.11.2000 13th Street
26.11.2000 13th Street
22.04.2001 RTL
03.05.2001 13th Street
14.06.200113th Street
21.10.2001 RTL
15.12.2001 13th Street
12.01.2002 13th Street
10.03.2002 13th Street
17.05.2002 13th Street
15.06.2002 13th Street
29.06.2002 13th Street
01.11.2002 RTL
02.11.2002 RTL
03.10.2003 RTL
05.05.2007 RTL II



Hinweis:
Artikel-Infos
 
Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 2,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben