Artikel » Tellerrand Episodenguide seaQuest DSV » 1.17 (17) Turbulenzen - Stringer
   

1.17 (17) Turbulenzen - Stringer
19.11.2013 von Xanderharris82

Turbulenzen

Stringer



Darsteller:
Roy Scheider (Captain Nathan Bridger)
Stacy Haiduk (Lt. Cmdr. Katherine Hitchcock)
Don Franklin (Commander Jonathan Ford)
Jonathan Brandis (Lucas Wolenczak)
John D'Aquino (Lt. Benjamin Krieg)
Royce D. Applegate (Chief Manilow Crocker)
Ted Raimi (Lt. j.g. Timothy O'Neill)
Marco Sanchez (Sensor Chief Miguel Ortiz)
Stephanie Beacham (Dr. Kristin Westphalen)
Ryan Alosio (Assistant)
Denis Arndt (Navy Quartermaster Bickle)
Jack Blessing (Gaye)
Richard Herd (Admiral Noyce)
Matt Landers (Dinato)
Mimi Lieber (Kellogg)
Dennis Lipscomb (Tucker)
Jonathan Nichols (Tom Green)
Anthony Powers (Tom Riley)
Andre Dukes (Mars)

Stab:
Regie: Jonathan Sanger
Drehbuch: Kerry Lenhart, John J. Sakmar
Musik: John Debney

Erstausstrahlung:
USA: 20.02.1994
BRD: 13.08.1994

~Inhalt~

Prolog

Lucas (Jonathan Brandis), Captain Bridger (Roy Scheider) und Lt. Commander Hitchcock) erproben ein neuen Einmann-U-Boot. Eine unbekannte Gruppe fängt das U-Boot ab und setzt Lucas aus.

Turbulenzen

Lucas wird von einem Fischer gefunden. Dieser alamiert die SeaQuest, so dass sie Lucas retten können. Bei weiteren Nachforschungen finden sie heraus, dass der Stinger geklaut wurde. Es stellt sich heraus, dass es sich bei dem Fischer um Tucker (Dennis Lipscomb) handelt. Er ist ein Erfinder und ein Konkurrent beim Rennen beim Vertrag über das Ein-Mann-U-Boot.
Wie sich herausstellt, hat sein ehemaliger Arbeitgeber „Hydrogear“ den Stinger geklaut um die Konkurrenz auszuschalten. Als Chief Crocker (Royce D. Applegate) mit einem Sicherheitsteam in der Halle von „Hydorgear“ kommt, ist das U-Boot bereits zerlegt.
Hitchcock und Lucas haben nur noch 24 Stunden um ein neues U-Boot zu bauen vor der Qualifikation. Mit Hilfe der gesamten Crew gelingt das Unterfangen. Die Konstruktionen von Tucker und der SeaQuestbesatzung kommen ins Finale. Allerdings entscheidet Tucker den finalen Test für sich.

Kritik:
Die Folge ist nicht besonders spannend. Sie lebt von dem Zusammenspiel der Hauptfiguren, was auch dafür sorgt, dass die Folge gut ist. Die Besetzung ist super und die Dialoge haben Biss. Das rettet die Folge über die Spielzeit. Das zeigt sich als am Ende anpacken um Lucas und Catherine zu unterstützen.
Die Geschichte um den abtrünnigen aber gutmütigen Wissenschaftler und die böse Firma ist zu inszeniert. Die Gastrollen sind im Vergleich zur restlichen Serie nicht so hochkarätig besetzt. Diese beiden Faktoren kostet die Folge einiges an „Good Will“. Die Story ist unstetig und inkonsequent.

Trivia:
  • Dennis Arndt spielt in „Mord ist ihr Hobby“ in „Season 6, Episode 17: Murder: According to Maggie“.
  • Ryan Alosia spielt in „Sliders – Das Tor zu einer fremden Dimension“ in „Season 3, Episode 24: Stoker“ den Morgan.
  • Mimi Lieber spielt in SeaQuest DSV“ in „Season 2, Episode 6: The Sincerest Form of Flattery“ die Tante Rose.

Kanon:
  • Andre Dukes spielt die Rolle des Mars auch in „Season 1, Episode 6: Brothers and Sisters“, „Season 1, Episode 10: The Regulator“ und „Season 1, Episode 15: Greed for a Pirate´s Dream“ und in „Season 1, Episode 3: Games“
  • Dennis Arndt spielt den Quartermaster Bickle auch in „Season 1, Episode 17: Stinger“

Unterwasserlektion der Woche:
Bob Bellard erzählt uns heute, dass das Modell von Tucker mittlerweile tatsächlich Realität ist und fertig gestellt wurde. Es heißt Sauvage.



Hinweis:
  1. Weitere Infos im Forenthread: 1.17 (17) Turbulenzen - Stinger [2 Beiträge]
Artikel-Infos
 
Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 1,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben