Episodenguide Legend of the Seeker
1.06 (06) Zaubertrank - Elixir
24.01.2013 - 08:38

 
Darsteller
Craig Horner, Richard Cypher
Bridget Regan, Kahlan Amnell
Bruce Spence, Zeddicus Zu'l Zorander (Zedd)
Joshua Fernandes, Jack
Calvin Tuteao, Jeziah
Ben Crowder, Rymus
Mark Mitchinson, Gosfid
Sydney Jackson, Wilford


Deutsche Erstausstrahlung: So 15.11.2009 ProSieben
Original-Erstausstrahlung: Sa 29.11.2008 Syndication
Autor(en): Mike Sussman
Regisseur: Charlie Haskell


Inhalt

Lesson # 4: To see that which is not there, gaze upon what is.
Zedd will Richards ausgeprägte Sucher-Instinkte schärfen und übt mit ihm nicht sichtbare Gegner auszumachen, indem er sich auf die wahrnehmbaren Zeichen in seine Umwelt konzentriert. Als Richard nach dem Training am Fluss baden möchte, beobachtet er Kahlan, welche die gleiche Idee hatte. Völlig abgelenkt bemerkt er daher nicht wie ein jugendlicher Dieb sich mit ihren Pferden aus dem Staub macht. Was nun...?

Lesson # 5: Where there is no way, the Seeker will find a path.
Die Gefährten machen sich auf den Weg zur nächstgelegenen Stadt die in der Richtung liegt, in die der Dieb geflüchtet ist, um herauszufinden ob sie dort ihren Pferdedieb samt Beute wiederfinden. In einer Kneipe fragt Richard nach dem Jungen, die Wirtin kann ihm nicht weiterhelfen, spendiert ihm jedoch ein Bier. Daraufhin hat Richard eine Eingebung die den Gefährten den Aufenthaltsort des Pferdediebs preisgibt. Es stellt sich heraus das der Junge Jack die Pferde gestohlen hat, um sie in der Stadt bei Magiehändlern gegen einen Liebeszauber einzutauschen. Die Gefährten verlangen von den Magiehändlern ihre Pferde zurück, dabei kommt es zum Kampf in dem Zedd Magierfeuer einsetzt und Kahlan den Anführer des Magiehändlertrupps wandelt. Von der Wirtin erfährt Richard, dass sie für seine Vision verantwortlich war, da sie ihm einen magischen Trank ins Bier gemischt hatte, der ihm finden ließ, was auch immer er suchte. Von einem anderen besorgter Dorfbewohner, der den Sucher an seinem Schert erkannte, erfahren die Gefährten von seltsamen Vorgänge in der Stadt: Überall in dort werden magische Tränke angeboten und viele Dorfbewohner haben ihre Arbeit niedergelegt und sind bereit bis auf ihr letztes Hab und Gut alles für diese Tränke zu geben, so dass der Stadt ihr Niedergang droht. Der gewandelte Magiehändler Theodoro verrät Kahlan das die magischen Tränke in einem alten Tempel hergestellt werden, woraufhin sich die Gefährten auf den Weg dorthin begeben. Richard wundert sich warum Theodoro sich plötzlich voll und ganz Kahlans Willen beugt und will Kahlan gerade fragen was es mit dem Wandeln von Menschen auf sich hat, als vor Kahlans und Richards Füßen eine Viole zerbricht, woraufhin beide in tiefen Schlaf fallen. Durch einen magischen Schutztrunk vor Zedds Magierfeuer gewappnet, entführen ihn die Angreifer. Sie setzen Zedd ein Rada'han um, einen magischen Halsreif der verhindert das sein Träger Magie wirken kann. Nachdem Richard und Kahlan wieder zu Bewusstsein gekommen sind und am Tempel ankommen, finden sie diesen nur noch verlassen vor. Richard ärgert sich das Kahlan Theodoro mit dem Ziel sich ehrliche Arbeit zu suchen fortschickte, so dass dieser ihnen keine anderen möglichen Verstecke den Magiehändler verraten kann. Daraufhin erklärt Kahaln ihm, dass derjenige, der von ihr gewandelt wurde, seinen freien Willen verliert und wie ein Sklave dem ihrigen folgt, weswegen sie es vorzieht, diese Menschen nur so lange wie unbedingt nötig in ihrer Nähe zu behalten und zu befehligen und ihnen lieber durch das Fortschicken die Chance gibt, sich zu ändern und ein gutes Leben zu führen. Da ihnen kein anderer Weg einfällt Zedd ausfindig zu machen bittet Richard die Wirtin im Tausch gegen seinen Anhänger ihm erneut einen dieser magischen Tränke auszuschenken, mithilfe dessen er bereits den Pferdedieb aufgespürt hatte. Unterdessen ist Zedd bei dem Hersteller der magischen Tränke eingetroffen, bei dem es sich um keinen geringeren handelt, als seinen alten Magierfreund und ehemaligen Schüler Jeziah. Dieser erklärt Zedd, dass er mithilfe des durch den Verkauf der magischen Tränke eingenommenen Geldes eine Armee aufstellen will, um Darken Rahl zu besiegen. Zedd erklärt ihm das er in Richard den prophezeiten Sucher gefunden hat, der Darken Rahl bezwingen wird und das er Jeziahs Methoden, Magie an einfach Leute zu verkaufen, welche er zuvor anderen Zauberern mithilfe eines Quillions ausgesaugte und sie somit ihrer Kräfte beraubte, für falsch hält und es somit ablehnt ihm dabei zu unterstützen. Daraufhin beginnt Jeziah damit Zedd mithilfe des Quillion seiner magischen Kräfte zu berauben. Der magischen Eingebung folgend, die Richard von der Schenkwirtin erhielt sind Richard und Kahlan auf dem Weg zu Zedd als sich Theodoro, der den beiden heimlich folgte, im Glauben Kahlan zu beschützen auf Richard stürzt, woraufhin dieser mit dem Kopf auf einen Stein aufschlagend das Bewusstsein verliert. Als Richard wieder zu sich kommt ist die magische Wirkung des Tranks bereits wieder verflogen. Richard erinnert sich jedoch daran in seiner Eingebung Glitzermos und von den Wänden tropfendes Wasser gesehen zu haben. Das beschränkt Zedd's Aufenthaltsort auf wenige nahegelegene Höhlen zu denen Theodoro den Weg kennt. Endlich angekommen finden sie nur noch Zedd vor, der seiner Magie beraubt dort zurückgelassen wurde. Die Verfolgung aufnehmend haben sie Jeziah und seine Handlanger bald eingeholt. Es kommt zum Showdown, bei dem Theodoro dabei stirbt als er Kahlan beschützt und Richard seine in Lektion # 4 geübte Fähigkeit demonstrieren kann, um den sich mithilfe von Magie verschleierten Jeziah zur Strecke zu bringen. Zur Strafe legen sie Jeziah das Rada'han um, mit dem er fortan ohne Magie weiterleben muss. Zedd absorbiert seine im Quillion gespeicherte Magie zurück, Kahlan bringt Richard seinen Anhänger wieder, der junge Jack versucht diesmal ohne Magie das Herz seiner Angebeteten zu Gewinne und wir lernen aus dem ganzen folgendes: Lesson # 6: Magic is neither good or bad, it is complicated.
Es könnte alles so schön sein, jedoch hören wir am Ende noch Zedd's mahnende Worte gegenüber Kahlan, als beide aus einiger Entfernung den verliebten Jack und sein Blumenmädchen betrachten:

Kahlan: "Maybe there's hope for them."
Zedd: "Maybe for them, but not for the two of you."
Kahlan: "What are you talking about?"
Zedd: "Kahlan, Richard has feelings for you."
Kahlan: "You're imagining things."
Zedd: "To see that which is not there, gaze upon what is. I see the way he looks at you and how you're starting to notice him. But you know neither of you can ever act on these feelings. So the question is, are you going to tell him, or shall I?"


teamtapert


gedruckt am 02.06.2020 - 23:53
http://www.teamtapert.de/hp/include.php?path=content&contentid=953